Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Montag, 15. September 2014

Ernte von Tomaten-Samen

Wer alte regionale Kultur-Sorten an Gemüse erhalten will, die es nicht mehr im Laden zu kaufen gibt, der kommt um die Gewinnung von Saatgut nicht herum.

Denn nur wer sein Saatgut selbst erzeugen kann, kann auch diese alten Sorten erhalten. Ich rede hier nicht von Saatgut, für das es einen berechtigten Sortenschutz eines Züchters gibt! Ich meine vielmehr diese vergessenen Kulturgüter, die durch Zufall auf irgendeinen Dachboden oder Samenkammer gelegen haben und zum Glück noch gekeimt haben!

Und wer so die letzten Früchte dieser Sorte geerntet hat, möchte auch im nächsten Jahr wieder aussäen und ernten können!

Und: Es geht um den Erhalt der Sortenvielfalt und des alten ideellen Kulturgutes! Es geht um den regionalen Geschmack der Heimat!
Denn nur wer viele Sorten in seinem Garten hat, kann auch biologisch wirtschaften.

So ist das auch mit den Tomaten. Wo in meinem Garten in diesem Jahr einige Tomaten-Sorten total der Fäule zum Opfer gefallen sind, da tragen andere Tomaten-Pflanzen wunderbar Früchte. Und dies alles ohne Chemie!
Das Spektrum kann im kommenden Jahr ganz anders aussehen. Da fallen vielleicht ausgerechnet die Sorten aus, die in diesem Jahr stabil waren.

Aber so ist das eben! Und genau das ist die Herausforderung für jeden Gärtner!

Deshalb baue ich in meinen Garten so viele verschiedene Tomatensorten an. Und es ist immer wieder spannend zu sehen, welche Sorte ihr Jahr hat - oder nicht.

Viele meinen, man bräuchte viel Technik, um das Saatgut von Tomaten zu gewinnen. Dabei ist alles kinderleicht!

Die einzelnen Schritte gibt es im folgenden Video:


Mehr gibt es wirklich nicht zu sagen. Wirklich!

Außer: Vergessen Sie nie die Beschriftung, damit Sie später auch noch wissen, welche Sorte es war!

Die Tomaten kann man natürlich noch essen, nachdem man die Samen geerntet hat!

Verwenden Sie immer gesunde und reife Früchte, damit auch die Samen in Ordnung und ausgereift sind.

Und wer dann reichlich Saatgut hat, kann es später mit anderen Tomaten-Freunden tauschen. Tomaten keimen auch noch nach 10 Jahren. Das Saatgut muß nur in Papier-Tüten frostfrei und trocken lagern.

Mit dieser Methode wird auch Saatgut von Gurken gewonnen.

Also dann: Machen Sie mit!

Retten Sie alte regionale Gemüse!


Gourmetkaters Marktplatz & mehr

Beliebte Posts

Follow by Email