Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Mittwoch, 26. Juli 2017

Mein Garten im Juni und Juli 2017

Die Zeit in meinem Garten vergeht doch glatt wie im Fluge! Da ist der Juli auch schon fast vorbei!

Aber ich hatte auch richtig zu tun in meinem Garten. Deshalb bin ich nicht zum Bloggen gekommen.
Doch was nicht alles passiert ist.

Da waren zunächst die Johannisbeeren zu ernten. Da habe ich rote, und schwarze Sorten. Groß waren die Früchte nicht unbedingt. Denn es hatte das Wasser gefehlt. Ja, auch dieses Jahr war sehr trocken im Garten.

Schwarze Johannisbeere
Schwarze Johannisbeere

Aber keine Sorge, für Nachschub für meinen Online-Shop hat es gereicht.

Dafür haben meine Rosen lange und ausgiebig geblüht. Was für eine Pracht! Erst hatte ich Sorge, daß deren Blüte in diesem Jahr ausfällt. Denn da ich meine im Laufe der Jahre sehr lang gewordenen Rosen sehr stark gekürzt habe, haben die sehr spät ausgetrieben. Bei manchen dachte ich schon, der Schnitt hätte meine Rosen völlig vernichtet. Aber alles ist gut geworden. Und was für eine Blütenpracht ich in diesem Jahr zum Dank bekommen habe!

Rose
Rose

Auch mein neues Kräuter-Beet hat sich prächtig entwickelt. Die Kräuter sind gut angewachsen. Und ist sind noch reichliig Kräuter in dieses Beet eingezogen!

Kräuter-Garten
Kräuter-Garten

Mit der Blüte meiner schönsten Blumen und Kräuter ging es ständig weiter!
Sieht toll aus, der Mohn:

Mohn
Mohn

Der Mohn blüht aber leider nicht lang. Schade.
Dafür blüht der Heilziest unermüdlich und füttert nicht nur die Bienen und Hummeln in meinem Garten! Der Ziest ist frisch vom Kloster Michaelstein bei Blankenburg im Harz in meinen Garten umgezogen. Er fühlt sich offenbar auch an der Fuhne wohl und schenkt mir seine Blüten.

Heil-Ziest.
Heilziest

Meine Mauretanische Malve liebe ich über alles! Fängt die an zu blühen, hört die nicht mehr auf!
Leider ist die mir heute bei dem starken Regen umgekippt. Aber da helfe ich meiner Malve schon wieder auf die Beine...

Mauretanische Malve
Mauretanische Malve

War in diesem Jahr auch mein Dauer-Blüher: Mein Rosmarin im Kübel. Die Bienen haben sich auch gefreut.

Rosmarin und Biene
Rosmarin mit Biene

Es gibt aber nicht nur Pflanzen in meinem Garten, sondern auch tierische Bewohner. Da sind zum Beispiel zwei Igel. Ich hoffe, die Igel futtern kräftig die ollen Schnecken weg.

Igel
Igel

Dann begann das Oswego-Kraut zu blühen. Ein beliebtes Gewürz-Kraut der Hopi-Indianer.
Blüht schön, oder?

Oswego-Kraut
Oswego-Kraut

Dann gab es auch noch extrem heiße Tage!!! Läßtig finde ich so etwas. Da hat man keine Lust auf Garten-Arbeit! Auch der Kater Tobi kam nicht mehr aus dem Schatten heraus.

Katze
Kater Tobi

Dafür haben Max und Moritz meine Wasserpalme zerlegt. Aber wer kann bei diesen Blicken böse sein?!

Katzen
Moritz und Max

Ein schöner Platz in meinem Garten ist bei Hitze auch die Bank am Gemüse-Beet: Hier gibt es Schatten und frische Luft vom Flüßchen Fuhne.

Katzen
Katze Mimi und Kater Luci

Endlich konnte ich meine ersten Busch-Bohnen pflücken! Die wollten in diesem Jahr gar nicht wachsen! Und das, wo ich diese Bohne so gern esse! Man waren die lecker!

Gelbe Busch-Bohne
Gelbe Busch-Bohne

Zur Zeit blühen meine eßbaren Tagetes (Studentenblumen) und der Sonnenhut. Die mag ich beide.

Tagetes
Tagetes (Studentenblume)

Als ob er die Sonne grüßen will, mein Sonnenhut:

Sonnenhut
Sonnenhut

In den letzten Tagen hat es sehr viel geregnet. Zum Glück nicht so viel wie in den heutigen Hochwasser-Gebieten.
Da sieht man stündlich in meinem Garten, wie die Natur sich über das Wasser gefreut hat. Plötzlich beginnen der Hibiskus und andere Pflanzen zu blühen! Die explodieren förmlich! Aber darüber berichte ich später...


Gourmetkaters Marktplatz & mehr

Beliebte Posts

Follow by Email