Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Freitag, 16. Juni 2017

Bunte Gäste


Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am



Mein Fenchel hat bunte Gäste! Aber das stört mich nicht im Moment. Denn vom Fenchel habe ich reichlich. Das werden mal schöne Schmetterlinge. Aber schön sind diese Raupen auch jetzt schon!

Montag, 22. Mai 2017

Garten-Idylle

Gemüse-Garten
Gemüse-Garten
Die Liebe zum Kochen beginnt im Gemüse-Garten. Deshalb habe ich neben meinem Kräuter-Garten in meinem neuen Fuhnegarten einfach den Rasen umgebrochen und Gemüse angebaut. Dazu habe ich eben immer nur so viel Rasen umgegraben, wie ich für mein Gemüse brauchte.
Das mag jetzt nicht so perfekt und steril aussehen, wie das im Schrebergarten vom Vorstand verlangt wird. Aber: Mein Garten ist ja zum Glück nicht im Schrebergarten, sondern hinter meinem Haus.

Und ich finde, daß ist doch die perfekte Idylle! Oder?


Sonntag, 21. Mai 2017

Die Gewitterfront

Langsam waren in meinem Garten die Regen-Fässer leer. Da wurde es langsam Zeit, daß es neuen Regen geben würde.

Ab Donnerstag waren Gewitter angesagt, es gab sogar Unwetter-Warnungen. Aber erst zum Freitag kam in meinem Garten der Regen. Zum Glück ganz ohne Unwetter. Aber ein wenig gespenstisch war es schon.

Erst wurde es immer dunkler und dunkler. Dann bekam der Himmel ganz komische Wolken:


Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am

Diese Wolken nennen sich offenbar Mammatus-Wolken. Das ergab die Recherche im Internet. Die Entstehung sei unklar und noch nicht wissenschaftlich enträtselt. Da wir 500 Jahre Reformation in unserer Region feiern, darf man bei Wolkenerscheinungn am Himmel ruhig ein wenig ängstlich sein. Den Luther hat ja angeblich auch ein Unwetter vollkommen aus der Lebensbahn geworfen. Außerdem gab es vor wenigen Jahren an einem 11. September nur wenige Kilometer entfernt ein schreckliches Unwetter in den Nachbarorten. Also hatte ich erst einmal meine Katzen-Sippe im Haus versammelt. Die kamen aber auch von ganz alleine bei dem Wetter, was da drohte.
Dann wurde es stockfinster (siehe unten)...

Zum Glück gab es reichlich Regen. Nicht zu stark, aber eben doch intensiv. Meine Pumpe zum umpumpen des Regenwassers in die Fässer hat es nicht geschafft. Der Gartenweg wurde zum reißenden Bach und das Regenfaß zum Wasserfall.
Meine Fässer sind wieder voll. Die Beete naß, meine Pflanzen haben sich richtig gestreckt.
Nach dem Gewitter wurde es wieder richtig hell im Garten.

Ein Beitrag geteilt von Holger Hintz (@gourmetkater) am

Montag, 15. Mai 2017

Wonne-Monat Mai

Fuhnegarten
www.fuhnegarten.de
So sah der Fuhnegarten noch am Anfang des Mai aus. Aber der Schein trügt. Denn obwohl am Anfang des Monats die Tage und Nächte noch recht kühl waren, gaben sich die Blüten die Ehre.
Das ging so schnell, daß sich der bunte Flor förmlich die klinke in die hand drückte!

Tränendes Herz
Tränendes Herz

Kräuterbeet
Kräuterbeet Mitteleuropa
Langsam wurden auch die Kräuter größer. Nun erkennt man langsam, daß dies ein Schaubeet werden soll!
Tulpe
Tulpe

Tulpe
Tulpe

Süßdolde
Süßdolde

Kugelprimel
Kugelprimel

Bärlauch
Bärlauch

Rosmarin
Rosmarin

Borretsch
Borretsch

Wildtulpe
Wildtulpe
Manche Blüten sind schon vergangen. Es folgen aber auch scon die nächsten! Schauen Sie doch einmal auf meine Webseite www.gourmetkater.de! Hier gibt es immer die aktuellsten Bilder zu sehen!


Dienstag, 25. April 2017

Der April macht was er will

www.fuhnegarten.de
Zur Zeit blüht es noch immer schön an allen Ecken in meinem Fuhnegarten. Aber das Wetter!

Diesen April finde ich echt nervig! Da ist das immer noch so kalt und es besteht dauernd Gefahr von Nachtfrösten! Deshalb decke ich auch jeden Abend meine Saat ab, damit die mir nicht erfriert!
Die starken Nachtfröste vor wenigen Tagen haben an den Blüten des Obstes und einiger Sträucher ganz schön gewütet. Ich wollte diesen Strauch im nächsten Bild noch am Folgetag fotografieren, doch die Frostschäden haben mir das Erlebnis verdorben.

Frostschäden an Blüten
Frostschäden
Andere Blüten haben das aber mit dem Frost super verkraftet. Im Gegenteil, durch die kühlen Tage dauert die Blüte sogar noch länger.

Blüten

Aber auch die Fuhne hat allerhand interessante Dinge zu bieten, was da so vorbei geschwommen kommt! Diesem Luftballon war es wohl auch zum Fliegen zu kalt! Aber ob das da im Fuhne-Wasser angenehmer war, möchte ich anzweifeln!

Fuhne
Luftballon auf der Fuhne
Der Ballon hing sogar einige Tage an der Stelle fest. Jetzt ist er aber weiter gezogen. Vielleicht hat er auf der Saale schon richtig Strecke gemacht?!



Donnerstag, 13. April 2017

Mittwoch, 12. April 2017

Großer Farbwechsel

Kaiserkrone
Kaiserkrone
In meinem Garten dominierten bisher vorrangig die gelben Blüten der verschiedensten Narzissen und Ostergkocken. Das lag daran, daß schon vor dem Hauskauf viele davon in diesem Garten standen. Zusätzlich habe ich aber auch noch einige andere Narzissen meiner Sammlung in meinen Fuhnegarten dazu gepflanzt. Denn ich liebe das kreative Gelb in meinem Garten!
Bei den Kaiserkronen hat sich nun auch noch eine gelbe Sorte gezeigt.

Jetzt zeigt sich aber ein deutlicher Farbwechsel. denn die Narzissen sind langsam eine nach der anderen verblüht. Und nun kommen die Primeln ins Spiel. Es standen schon reichlich Primeln im Garten. Ich habe aber auch noch unzählige Farbspiele  der Primeln in den Fuhnegarten eingebracht. Denn - ic gebe es zu - ich habe eine Schwäche für diese zarten Blumen! Mal sehen, was ich in Zukunft aus den Blüten der Primeln zaubern werde! Denn ja, man kann diese Blüten essen.

Primel
Primel
Der Gundermann (Gundelrebe) ist in meinem Garten noch ganz zart und beginnt mit der Blüte. Viele Gärtner verschmähen dieses Kraut. Sollten es aber besser in der Küche verwenden! Denn die Gundelrebe hat es als Kraut in sich! Und die Blüten sind richtig schön! Man muß eben nur genau hinschauen!

Gundermann
Gundermann / Gundelrebe
Die Schachbrettblumen bringen einen besonderen Hingucker in meinen Garten. Denn besonders bei den roten Blüten zeigt sich das karierte Muster. Bei den hellen Formen leider weniger. Ist doch echt schön, oder?

Schachbrettblume
Schachbrettblume
Da gibt es jeden Tag etwas neues in meinem Fuhnegarten zu entdecken! Ich finde dies echt spannend!

Freitag, 7. April 2017

Mein Garten trägt Gelb

Der Frühling duftet gwaltig, wenn ich durch meinen Garten an der Fuhne gehe! Alles blüht hier um die Wette!

Nur eins ist mir aufgefallen: Ich habe zur Zeit fast nur gelbe Blüten! Ist aber trotzdem schön, weil ich gelbe Farbe mag.
Es gibt aber auch andere Farbtöne. Und damit es im nächsten Frühling bunter wird, ziehen nun reichlich Pflanzen aus meinem Garten in Dieskau nach Baalberge um.

Und die ersten Töpfe konnte ich auch schon mit an meinen Markt-Stand für den Verkauf nehmen! Die gibt es aber auch ab Hof.


Narzissen
Narzissen

frisch aus Dieskau eingetroffen

erste Pflanzen für den Marktstand aus meinem Garten!

Narzisse

Narzisse,gefüllt
Narzisse, mal gefüllt

auch schön

Kaiserkrone
Kaiserkrone (oder "Thälmann-Mütze"

Donnerstag, 23. März 2017

Ernte der Duft-Veilchen

Duft-Veilchen
Duft-Veilchen

Jetzt geht die Ernte im meinem Garten los! Und dies, wo der Frühling doch erst angefangen hat!

Klar, wir reden hier von ganz kleinen Mengen. Aber das Ernte-Gut ist hier so zart und vergänglich, da sollte man schon sehr sorgsam damit umgehen. Denn ich meine diese zarten kleinen Duft-Veilchen, die jetzt in meinem Garten in voller Blüte stehen.

Ja, da muß selbst ich mich ganz schön bücken, wenn ich diese zarten Blüten pflücken will! Jede Blüte einzeln nach der anderen. Da braucht es schon Zeit, bis das Schüsselchen voller Blüten ist.

Aber das Ergebnis, was ich daraus gewinnen will, kann sich sehen, riechen und schmecken lassen!
Denn ich gewinne daraus mein Duft-Veilchen-Extrakt. Dies ist einmalig für Pralinen, Toppings, Frostings, Sahne und mehr in der Küche geeignet. Eben etwas für echte Naschkatzen wie mich!

Duft-Veilchen-Extrakt
Duftveilchen-Extrakt
Das Duft-Veilchen-Extrakt gibt es natürlich auf www.gourmieze.de !

Freitag, 17. März 2017

Aktuelles aus dem Fuhnegarten

Garten
Blick in den Fuhnegarten www.fuhnegarten.de
 In meinem Fuhnegarten herrscht in diesem Frühling wieder reges Leben. Die letzten Schneeglöckchen blühen noch, die Krokusse geben sich mit ihren Blüten die Ehre und die ersten Primeln und Co. wollen hier natürlich nicht mit ihren Reizen geizen...

Krokus
Blütenpracht
 Da will der garten natürlich auch auf Vordermann gebracht werden! Denn nicht alles, was jetzt sprießt, ist auch gewollt! So will das Unkraut des Winters in die Schranken gewiesen werden und die Kräuter-Beete für die neuen Bewohner vorbereitet werden.

Das darf natürlich auch ein kleines Päuschen in der Sonne nicht vergessen werden! Am besten mit einem kleinen Plausch mit dem Kumpel.

Kater Tobi
Kumpel Tobi

Freitag, 10. März 2017

Bestes Flugwetter!

Hummel

Vorbei die Winter-Ruhe im Garten! Denn es beginnt das große Summen und Brummen!
Da lohnt es sich, die Blüten einmal aus der Nähe zu betrachten!

Katze Morle
Katze Morle
Und nicht nur Katze Morle freut sich über den regen Hummel-Flug im Garten. Denn es ist schon interessant, was da so alles die Blüten anfliegt!

Hummel

Schön ist es deshalb, daß Hummel und Co in meinem Garten reichlich Blüten findet. Denn Hunger haben die bestimmt nach diesem Winter.

Montag, 27. Februar 2017

Der Frühling ist da!

Schneeglöckchen
Schneeglöckchen

Heute habe ich in meinem Garten gesehen: Der Frühling ist da!

Krokus
Krokus

Denn wie sich die Natur in den letzten zwei Tagen gewandelt hat, in denen ich nicht in meinen Garten konnte! Denn am Wochenende mußte ich in der Messehalle Chemnitz an meinem Marktstand ausharren. Deshalb war meine Freude groß, was es da an neuen Blüten zu entdecken gab! Selbst die Blüten der Winterlinge sind riesig geworden!

Winterlinge
Winterlinge

Winterlinge
Winterlinge
Aber auch andere Blumen zeigen sich schon und locken allerhand Insekten an!

Lenzrose
Lenzrose

Donnerstag, 16. Februar 2017

Start des Gartenjahres

Kräuter in Töpfen
Kräutertöpfe
Eigentlich haben wir erst Februar. Und man darf sich auf keinen Fall von den angenehm warmen Temperaturen täuschen lassen, die da heute im Garten waren.
Aber einige Dinge konnte ich schon in meinem Fuhnegarten machen. So habe ich angefangen, meine Kräuter-Töpfe, die ich im Freien überwintern lasse, in mein kleines Gewächshaus zu tragen. Ich hatte die Töpfe auf einer Plane stehen. Dadurch waren sie micht am Boden angefroren. Denn ja, der Boden im Freiland ist noch im Besitz des Winter-Frostes!
Dort im Gewächshaus können sie die warmen Sonnenstrahlen unter Glas nutzen und schon langsam mit dem Treiben anfangen. Dann haben sie die richtige Größe, wenn ich sie auspflanze. Und ich habe ein wenig Zeit gewonnen, bis das erste Grün treibt.


Mittwoch, 15. Februar 2017

Ist dies schon der Frühling?!

Winterlinge
Winterlinge
Nach allen diesen kalten Nächten und Tagen wurde es heute richtig schön warm! Bei meinem Spaziergang durch meinen Fuhne-Garten konnte ich die Vögel zwitschern hören. Ganz wie im Frühling. Ein wahres Konzert war das. Und überall regte sich in den Beeten neues Leben. Und wer ganz genau hinschaute, konnte auch schon die ersten Winterlinge blühen sehen!

Da habe ich es mir nicht nehmen lassen, ein kleines Nickerchen auf dem Dach in der Sonne zu machen! Schön war das!



Mittwoch, 25. Januar 2017

Immer noch kalt!

Winter-Garten!

Mir ist das im Garten immer noch viiieel zu kalt! Der gefrorene Nebel überall! Manche Menschen mögen das ja schön finden. Aber rennen Sie doch mal nur auf Pfoten durch den Garten!

Brrr!!!

Zum Glück soll es in den nächsten Tagen ein wenig wärmer werden...



Freitag, 20. Januar 2017

Ein Hauch von Schnee...

Kräuter-Garten im Winter
Kräuter-Garten im Schnee

...liegt in meinem Garten.

Da darf es natürlich nicht zu kalt werden, sonst erfrieren meine Kräuter.

Aber immerhin: Es liegt in diesem Jahr in unserer Gegend Schnee! Sonst haben wir es hier eher kalt ohne Schnee.

Montag, 2. Januar 2017

Garten-Spaziergang mit Mieze

Katze
Katze Kitti
Ich liebe Spaziergänge in meinem Garten! Das muß ich an dieser Stelle einmal betonen! Jetzt, wo ich in Baalberge einen richtig schönen Garten am Haus habe!
Besonders gern mache ich diese Spaziergänge in Begleitung meiner Familie. So haben wir das auch zu Silvester gemacht.

Klar, zur Zeit sieht der Garten ein wenig gerupft aus. Denn meine Leute beseitigen zu alte und damit zu große Koniferen. An deren Stelle sollen thematische Kräuter-Beete entstehen. Und Kräuter wollen nun einmal Licht und Wärme. Und keinen Schatten alter und trockener Koniferen und Sträucher.


Aber kein Sorge, da wird nicht alles Platt gemacht. Für die Vögel bleibt noch genug Deckung für den Winter stehen.

Einen Platz im Garten habe ich aber schon, den ich ganz besonders liebe! Das ist ganz hinten an dem Flüßchen Fuhne.
Da kann ich an den alten Weiden sitzen und die Enten beobachten. Einen Fischreiher habe ich auch schon gesehen. Ja, in der Fuhne gibt es Fische.

Fluß Fuhne
Fuhne in Baalberge
Und manchmal kommt (wenn es wärmer ist) auf der anderen Seite auch ein Radfahrer vorbei. Auf dem Fuhne-Radweg. Oder Luther-Weg. Wie man es nimmt. Denn beide teilen sich die Strecke mit dem R1 und der Oranier-Route...

Ist doch ein schöner Platz, nicht?!



Gourmetkaters Marktplatz & mehr

Beliebte Posts

Follow by Email