Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Tag des offenen Kräutergartens - Unser Fuhnegarten gedeiht!



Besuchen Sie unseren neu angelegten Kräutergarten in Baalberge! Holen Sie sich Inspirationen, wie man frische Kräuter für seine Küche in einem naturnahen Garten anbauen kann. Dies freut dann nicht nur Ihren Gaumen, sondern auch unzählige Bienen und andere Nützlinge.
Unser Garten liegt direkt an der Fuhne und ist gut über den Lutherweg und Fuhneradweg errechbar. Der Bahnhof ist in ca. 1 km Entfernung.

An diesem Tag zeigen wir Ihnen den Kräutergarten des Fuhnegartens, den wir im  Jahr 2017 angefangen haben, zu bewirtschaften. Deshalb haben Sie bei uns die Gelegenheit zu erleben, wie sich ein Garten im Laufe der Jahre entwickelt! Ideal für Leute, die sich auch einen Garten zulegen möchten.
Kräutertöpfe gibt es im Garten auch zu kaufen.

Zum Flyer

Bitte beachten Sie, daß es wegen Bauarbeiten in unserer Straße keine Parkplätze gibt!

Wir freuen uns auf Sie!

Kommentare

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Monstranz-Bohne

Gestern habe ich einen netten Brief von der Frau Strübel aus Pappenheim bekommen. Über diesen Brief habe ich mich sehr gefreut.

Denn darin waren Bohnen!

Jetzt werden Sie sich denken, was der alte Kater sich so über Bohnen freut?!

Auch wenn das hier keine Zauberbohnen sind, so sind sie doch ganz zauberhaft. Denn es handelt sich hierbei um die Monstranz-Bohne.

Die Sorte der Monstranz-Bohne ist etwa 200 Jahre alt. Sie könnte aus dem 16.-17. Jahrhundert stammen. Leider ist die genaue Herkunft unbekannt.

Vom Typ her ist sie eine Stangenbohne. Die Monstranz-Bohne gehört zu den bedrohten Bohnen-Sorten. So wie zum Beispiel auch die Schwaben-Bohne.
Saatgut ist von dieser Bohne kaum noch zu bekommen, da es auch nach dem neuen EU-Saatrecht (ich habe hier berichtet, oder  http://www.saatgutkampagne.org) nicht mehr verkauft werden darf.

Um diese Monstranz-Bohne rankt sich eine schöne Legende:

Es heißt, ein Bauer habe diese Bohne an einer Stelle gefunden, wo er zuvor auch eine versteckte Monstranz e…

Ein improvisiertes Frühbeet

Die Nächte sind noch recht frisch, da will es im Garten nicht so schnell wachsen, wie ich es als Gärtner gerne hätte.
Wer aber dennoch schnell frische Frühlingszwiebeln oder Salat aus eigener Ernte essen möchte, muß der Natur ein wenig auf die Sprünge helfen, damit es die jungen Pflänzchen schön warm haben.
Meist reicht dafür schon ein einfaches Frühbeet. Und dafür braucht man noch nicht einmal Geld auszugeben!

Ich habe für mein spontanes Frühbeet einfach einen Rahmen genommen, den ich ursprünglich für etwas anderes gebaut hatte. Wer so etwas nicht hat, der zimmert sich aus alten Latten einen Rahmen.
Darauf lege ich einfach ein paar alte Fenster, die ich mir irgendwann einmal gesichert habe.

Und das war es auch schon!

Das Frühbeet lege ich auf mein Beet und schon wird es meinen Zwiebeln und Co. warm.

Und wenn der Salat und die Steckzwiebeln den Schutz nicht mehr brauchen, stelle ich mein Frühbeet einfach wieder in die Ecke und das Beet wird frei zugänglich.

Im nächsten Jahr brauche i…

Wettervorhersage

Gourmetkaters Marktplatz & mehr