Direkt zum Hauptbereich
Frage die Katze! Der Gourmetkater weiß fast alles!

Insektentränke für durstige Gesellen


Die Sommerhitze ist wieder da und kühles, frisches Nass ist nicht nur bei uns Menschen und Pflanzen im Garten höchst begehrt. Auch Insekten brauchen jetzt unbedingt Wasser. Bienen trinken gerne an Pfützen, Schmetterlinge wie Tagpfauenauge oder Segelfalter nehmen auch gerne Feuchtigkeit und Salze von matschigen Böden auf. Wer wenig Platz im Garten hat, kann mit ganz einfachen Mitteln eine lebenspendende Gartenbar für durstige Tiere gestalten.

Ein Miniteich bietet reichlich Möglichkeiten als Tränke und kann malerisch bepflanzt werden. Dafür wird etwa eine Handbreit lehmig-steinige Erde eingefüllt, die sich meist auch im eigenen Garten findet. Dort hinein setzt man Sumpfpflanzen, die mit Kies, Splitt, Schotter und/oder Steinen zusätzlich abdeckt oder befestigt werden: Kalmus zum Beispiel, eine wunderbare Duftpflanze, Zungenhahnenfuß und Tannenwedel, der für eine gute Wasserqualität sorgt. Wasserminze, Brunnenkresse kann man auch in der Küche verwenden. Eine kleine Teichrose blüht, wenn man Glück hat.

Dann befüllt man das Behältnis mit Regenwasser. Auch beim Miniteich darf eine Lande- und Ausstiegsbrücke nicht fehlen - nicht nurfür Insekten, sondern auch für ins Wasser gefallene Kleintiere.

Bald kann man viele Insekten beim Anfliegen dieses Teiches beobachten. Und auch Igel, Katze und Co. holen sich einen Schluck.

Kommentare

Teilen

 

Aktuelle Bilder

Zum Shop - Die Waage

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Monstranz-Bohne

Gestern habe ich einen netten Brief von der Frau Strübel aus Pappenheim bekommen. Über diesen Brief habe ich mich sehr gefreut. Denn darin waren Bohnen! Monstranz-Bohnen Jetzt werden Sie sich denken, was der alte Kater sich so über Bohnen freut?! Auch wenn das hier keine Zauberbohnen sind, so sind sie doch ganz zauberhaft. Denn es handelt sich hierbei um die Monstranz-Bohne . Die Sorte der Monstranz-Bohne ist etwa 200 Jahre alt. Sie könnte aus dem 16.-17. Jahrhundert stammen. Leider ist die genaue Herkunft unbekannt. Vom Typ her ist sie eine Stangenbohne. Die Monstranz-Bohne gehört zu den bedrohten Bohnen-Sorten. So wie zum Beispiel auch die Schwaben-Bohne. Saatgut ist von dieser Bohne kaum noch zu bekommen, da es auch nach dem neuen EU-Saatrecht (ich habe hier berichtet, oder   http://www.saatgutkampagne.org ) nicht mehr verkauft werden darf. Um diese Monstranz-Bohne rankt sich eine schöne Legende : Es heißt, ein Bauer habe diese Bohne an einer Stelle gefunden, wo e

Letzter Offener Fuhnegarten 2021 - Tag der Regionen

Wie sieht unser Garten denn nun im September aus? Ja, es ist noch nicht zu spät und es blüht und summt immer noch an allen Ecken. Und so lohnt es sich, auch im September zu schauen, was es neues im Garten gibt und wie sich die Kräuter und Blumen entwickelt haben. Sehen Sie dies bei einer Führung durch den Kräutergarten des Fuhnegartens .  Der Herbst zeigt sich natürlich auch schon bunt an allen Ecken. Und man spürt, daß sich die Natur auf den kommenden Winter einstellt. Und das bei uns die Natur groß geschrieben wird, zeigt sich auch darin, daß wir unseren Fuhnegarten nach den Regeln von Natur im Garten bewirtschaften. Deshalb trägt unser Fuhnegarten auch mit Stolz das Siegel Natur im Garten Gleichzeitig beteiligen wir uns an diesem Termin an der Aktion Tag der Regionen .  Wir sind auch aktive Mitglieder dieses Netzwerkes und haben persönlich an der Ausarbeitung der Richtlinien für Aktionen zum Tag der Regionen mitgearbeitet und diese mit gestaltet. Es gibt viele gute Gründe für Region

Kirsch-Ernte extrem

Kirsche, abgebrochener Ast Über Nacht ist ein großer Ast von meinem alten Kirschbaum abgebrochen! Da hatte gestern noch ein Specht herum gehämmert. Das war wohl zu viel für diesen hohlen Ast! Meine Kirschen sind eine helle Sorte. Deshalb sind auch die weißen Kirschen schon reif. Da habe ich gleich die leckeren Kirschen von diesem Bruch-Ast gerettet. Das hatte den großen Vorteil: Ich brauchte nicht auf die Leiter oder den Baum klettern! Da hatte ich meine Pfoten frei zum Naschen!

Wettervorhersage

Gourmetkaters Marktplatz & mehr

Gourmetkaters Wortmeldung